Archiv

Alle an Bord - Kollegium 2010/11
Alle an Bord - Kollegium 2010/11

Ausbildung zum Schulsanitäter

Seit dem Schuljahr 2004/2005 gibt es einen Schulsanitätsdienst. In Kooperation mit dem Ortsverein Rust des Deutschen Roten Kreuzes werden seitdem Jugendliche ab der Klassenstufe 7 zu so genannten „Schulsanis“ ausgebildet. In einem Erste-Hilfe-Grundkurs des DRK und in Übungseinheiten an der Schule lernen die Schüler Verantwortung zu übernehmen und im Notfall rasch Hilfe leisten zu können. Neben der Theorie wird auch die Praxis geübt, wie z.B. die stabile Seitenlage, einen Notruf abzusetzen oder der richtige Umgang mit kleineren und größeren Wunden. Dadurch erfährt der Schüler eine Stärkung der personalen und sozialen Kompetenzen wie Eigeninitiative und Mitverantwortung.

 

Verantwortung übernehmen

Derzeit nehmen insgesamt 15 Schüler an der „Sani-AG“ teil. Im wöchentlichen Wechsel sind immer vier von ihnen an der Schule im Dienst.

Das heißt zum einen, dass die diensthabenden Schulsanitäter auf dem Schulhof mit Neon-Westen und Erste-Hilfe-Taschen präsent sind, zum anderen, dass Lehrer auf sie zu-rückgreifen können, wenn ein Kind während des Unterrichts z.B. über Übelkeit klagt.

Über die Lautsprecheranlage wird dann ein Schulsanitäter ausgerufen, der sich im Rahmen seiner Möglichkeiten im speziell dafür eingerichteten Schul-sanitätsraum um den Patienten kümmert und ihn fachmännisch betreut.

 

Auch bei schulischen Veranstaltungen, wie z.B. dem Wintersporttag, den Bundesjugendspielen oder dem Schulfest sind die Schulsanitäter mit Begeisterung und großer Ernsthaftigkeit.

 

Mach mit!

Bewerbungen zur Schulsanitäter-Ausbildung nimmt Frau Grahlmann entgegen.